Jugendfreizeit Långserud (Schweden)

Die diesjährige Sommerfreizeit der Evangelischen Jugend führte uns ins schöne Südschweden. Zwei Wochen voller gemeinsamer Aktivitäten, Erlebnissen, Ausflügen und guter Gemeinschaft erwarteten uns. Nach der, rund 15 Stunden langen, Hinfahrt wurden zunächst die Bunglows , der See und die nähere Umgebung erkundet. Das Volleyballnetz stand schnell und auch das Küchenzelt hatte irgendwann die gewollte Form. Ein paar Regenschauer hielten uns nicht davon ab, bei verschiedenen Kooperationsspielen die Gruppendynamik weiter zu verbessern und wenn es doch mal etwas zu nass wurde, stand das Essenszelt auch mal als Kinosaal zur Verfügung. Das große Thema der Freizeit lautete "Er lebt in dir", ein Liedtitel aus dem bekannten Disneyfilm "König der Löwen". Szenen aus den Filmen diente immer wieder als Grundlage von Entdeckungsreisen, die zum Nachdenken und tiefgründigen Gesprächen anregten. Natürlich war auch Zeit für Sportliches eingeplant. Ob beim Kanufahren, Schwimmen, Frisbeegolf, Fußball oder Volleyball, für jeden war etwas dabei, bei dem er sich austoben konnte. Für all jene, die zwischenzeitlich genug von Bewegung hatten, gab es als Alternative verschiedene Kreativangebote. So wurden begeistert Luftkissenbote gebaut und auf dem See zu Wasser gelassen, Armbänder geknüpft, Specksteine bearbeitet und TetraPaks zu Portemonnaies upgecycelt. Das Abendprogramm bestand meistens aus umgewandelten Fernsehshows, wie "Mein Team kann", "Schlag die Mitrarbeiter" oder "Action Auktion".

Das Highlight der ersten Woche war ein Tagesausflug ins Nachbarland Norwegen nach Oslo. Hier wurde ausgiebig geshoppt und die Innenstadt, sowie die Oper und das Hafengelände begutachtet. Der zweite Ausflug fand in der zweiten Woche bei bestem Wetter statt. Wir fuhren ins Sunne Sommarland, einem Wasserrutschenpark bei dem für jeden etwas dabei war. Für die Mutigen gab es eine Rutsche mit (fast) freiem Fall, einen Parcour direkt auf dem anliegenden See, aber auch normale Wasserrutschen, sodass hier niemand Langeweile bekam.

Ein weiteres Highlight waren die Rudertouren. Zweimal fuhren acht abenteuerlustige Teilnehmer mit je drei Mitarbeitern, Zelten, Proviant und den Kanus, bzw. den Ruderbooten zu einer kleinen etwas abgelegenen Insel, etwa 3 Stunden den See herab, um dort einen Abend am Lagerfeuer zu sitzen, im See zu baden, die Insel zu erkunden und eine gute Zeit zu haben. Wen die 3859902 Mücken nicht störten entschied sich sogar dafür, die Isomatte nach draußen zu verlegen und unter freiem Himmel zu schlafen.

Es waren also zwei wunderbare Wochen an einem wunderbaren Ort mit wunderbaren Menschen, unvergesslichen Momenten, wie das Baden im Sonnenuntergang, das Tanzen am Königsfelsen, das Kochduell, die Mücken und Zecken, die Ausflüge, die Simba-Challenge oder einfach nur, dass immer jemand da war, machen die Freizeit zu einem einzigartigem Erlebnis.

Danke an alle Beteiligten!

#einerfüralleundallefürralle #nähermeingottzudir

 

 

 

 

Unsere Freizeitangebote findet ihr unter www.juki-reisen.de